Zum See 2011

Wir fahren in Gruppe, auf bekannten Wegen und kleinen Strassen, planen 2 Übernachtungen und lebensnahe Pausen. Eine kurze Fahrtbeschreibung findet ihr, samt Orga- Hinweisen unter:

8.7.2011
09.30 Uhr Abfahrt skatehouse Gb., Metzingen, Glems, Albaufstieg auf Wanderwegen
13.00 Uhr Parkplatz St. Johann, hier kann zugestiegen werden,
die Begleitfahrzeuge organisieren sich, ab jetzt gehts nur noch bergab 🙂
Mahlzeit am Lauterursprung, es folgt das Lautertal, dann der Anstieg nach Hayingen, und die Abfahrt nach Zwiefalten.

Mahlzeit bei www.brauerei-blank.de, Bett in der www.radlerherberge.de
Orga:
gebucht sind: 7 Betten- Kerstin, Holger, Tanja, Emmer die Sell, BiggIngo
gebucht sind: 5 x Stroh- Jirka, Tom, Katrin, Micha, Lisa
WER MIT MÖCHTE WENDET SICH BITTE AN INGO

9.7.2011
Mahlzeit, Abfahrt, standesgemäßer Besuch beim Wirt vom Vorabend.
Donautal, dann parallel zur Bahnlinie, Herbertingen, Saulgau, Horgenzell und so weiter,
Mahlzeit zwischendurch, die Bergwertung auch, Ankunft Friedrichshafen,
(wir haben den ganzen Tag Zeit).
Dort hat Tom das Matratzenlager der Naturfreunde gebucht. Platz hats dort noch.

10. 7.2011
Mahlzeit, Tag am See, zur freien Verfügung (in der Regel skaten wir)
Wir werden wieder versuchen nicht später als ca. 22.00 in Gb. zurück zu sein,
dazu werden wir die Zahl der Begleitfahrzeuge sinnvoll wählen.
Vorsicht und Verantwortung bleiben bei jedem einzelnen Teilnehmer,
alle Angaben hier sind vorläufig, werden aber aktualisiert.
Macht den Sommer an !

JAP,,,, soweit alles schon erprobt. Ich glaube wir sind das 5. Mal unterwegs.

>>>
Hallo Herr Kochwasser,

vielen Dank für Ihre Mail.
Die Skater dürfen noch weiter mit den Hufen schaffen. Bis Juli werden hoffentlich die „Hufe“ noch dran sein. Ihr könnt wie gewohnt in der Radlerherberge übernachten. Ich habe vom 08. auf den 09.07.2011 drei Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer bis jetzt reserviert. Das Stroh- oder Hüttenlage ist sowieso obligatorisch frei.

Auf ein Wiedersehen freut sich
Rosi Auchter, Radlerherberge

Warmup: Hallenwettkampf in Bernhausen

Nach den harten Trainingseinheiten der letzten Wochen gab es am vergangenen Sonntag mit dem Hallenwettkampf in Bernhausen eine willkommene Abwechslung. Lucie Hägele, Nicole Hofrichter, Jannis Chimonidis, Rico Keppeler und Andreas Ratzke waren am Start und konnten gute Ergebnisse erzielen.

Hallenwettkampf in Bernhausen 2011

Quelle: TSV Bernhausen

Lucie und Nicole hatten in Ihrer Altersklasse keine Konkurrentinnen und mussten in Ihren Rennen taktische Auflagen umsetzen. Sie konnten Sie sich in den drei Rennen klar vor der Konkurrenz behaupten und am Ende siegte Lucie vor Nicole.

Hallenwettkampf in Bernhausen 2011
Quelle: TSV Bernhausen

Bei den Herren wurden die Junioren A und die Aktiven gemeinsam gestartet. Das Feld war dadurch gut besetzt und Jannis und Rico mussten sich gegen die harte Konkurrenz behaupten.

Jannis lieferte sich im ersten Rennen (25 Runde in Wettkampfrichtung – Punkte) ein spannendes Duell mit Sebastian Höninger (SFC Rheinstetten). Gegen Matej Pravda vom NowiS Team (Junioren A) konnte beide jedoch nichts ausrichten. Jannis kam am Ende als zweiter ins Ziel. Rico erreichte trotz Trainingsrückstandes den erfreulichen 3. Platz in seiner AK. Im zweiten Rennen gegen die Wettkampfrichtung gewann ebenfalls Matej Pravda, diesmal vor Sebastian und Jannis. Im dritten Rennen (20 Runden in Wettkampfrichtung) gab Jannis noch mal alles und konnte in der letzten Runde Matej Pravda im Zielsprint fast noch überholen. Rico wurde wiederum Dritter.

Hallenwettkampf in Bernhausen 2011
Quelle: TSV Bernhausen

Die AK30 – 50 wurde zusammengelegt und dadurch ergab sich ein größeres Starterfeld. Andreas Ratzke konnte im ersten Rennen den zwei Favoriten Dirk Hupe (SFC Rheinstetten) und Kai Höfler (TSV Bernhausen) Paroli bieten und kam knapp hinter den beiden ins Ziel. Im anschließenden Rennen gegen die Wettkampfrichtung wurde er Vierter. Im Schlussrennen über 20 Runden führte Andreas einige Runden das Feld an, musste sich am Ende jedoch Kai Höfler und Dirk Hupe wiederum knapp geschlagen geben.

Am Ende stand noch das schon legendäre Staffelrennen auf dem Programm. Jannis, Rico und Andreas starteten gemeinsam und konnten sich gegen 9 andere Teams sensationell behaupten. Der Sieg war ein gelungener Abschluss für die drei Jungs, die sich gemeinsam mit Freddy Blau und Thomas Weihmüller auch beim German Inline Cup behaupten wollen.

Hallenwettkampf in Bernhausen 2011
Quelle: TSV Bernhausen

Ein Dank gilt dem TSV Bernhausen für die tolle und reibungslose Abwicklung des Events!
Weitere Infos unter: www.speedskating-bernhausen.de

Inline Speedskating in Großbettlingen