Inline-Speedskatingbahn größtenteils fertiggestellt

Wer innerhalb der letzten zwei Wochen des Öfteren am Sportgelände des TSuGV Großbettlingen auf den Staufenbühl vorbeigekommen ist, der konnte die Entstehung der neuen Inline-Speedkatingbahn hautnah mitverfolgen.

Während in den Winter- und Frühjahrmonaten die zeitintensiven Vorbereitungs- und Entwässerungsarbeiten durch die Mitglieder der Abteilung Inline-Speedskating in 2.900 ehrenamtlichen Stunden durchgeführt worden sind, rückten vor zwei Wochen die großen Baumaschinen an.

Der Erdbau wurde durch die Firma Uhrig, die bereits Erfahrungen aus dem Bau ihre eigene Inline-Speedskating Bahn in Geisingen mitbringt, in Rekordzeit fertiggestellt. Auch der Schotterauftrag ist bereits abgeschlossen und das neue Vereinsheim wurde in einer aufwendigen Aktion mit zwei Autokränen und Tieflader an die endgültige Position versetzt.

Am kommenden Donnerstag  werden schon die Maschinen für den Asphalteinbau angeliefert. Dieser soll planmäßig am Dienstag, 06.06.2017 beginnen und innerhalb einer Woche abgeschlossen sein. „Das hängt aber maßgeblich vom Wetter ab“, lässt Abteilungs- und Projektleiter Andreas Ratzke wissen. Der Einbau der sehr sensiblen Deckschicht, kann nur bei trockenem Wetter erfolgen.

Der Asphalteinbau ist für die Spezialisten der Firma Uhrig auch keine alltägliche Arbeit. Der Asphaltfertiger muss zum einen die mit 15% überhöhten Kurven bewältigen, zum anderen wird er mit Spezialequipment auf eine größere Einbaubreite erweitert, um die 7 Meter breite Bahn fugenlos einbauen zu können.

Für Fußgänger im Bereich der der Sportanlage Staufenbühl wird es nur am Dienstag 06.06.2017 zu Einschränkungen kommt. An diesem Tag wird der Wirtschaftsweg und die Brückenrampe asphaltiert.  Die Fußgängerbrücke über die Kreisstraße wird hierfür bereits am Montagabend 05.06.2017 komplett gesperrt und nach Abschluss der Arbeiten am 06.06.2017 wieder freigegeben. In den Folgetagen werden immer wieder Sattelzüge mit Asphaltmischgut rund um das Sportgelände erwartet. Der TSuGV bitte in diesem Zusammenhang um erhöhte Aufmerksamkeit.

Wenn alles nach Plan läuft, findet am Dienstag, 13.06.2017 bereits das erste Training auf der fertiggestellten Bahn statt. Pünktlich zum ersten großen Wettkampf im September soll auch die offizielle Einweihung der Anlage erfolgen. Bis dahin sind noch umfangreiche Außenarbeiten und die Renovierung des neuen Vereinsheims durchzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.