DM Groß-Gerau Gold für Joana und Leonie

Am Wochenende fanden die Deutsche Meisterschaften im Inline-Speedskaten auf der Bahn in Groß-Gerau statt. Die Großbettlinger Sportler Joana Freudenschuß und Leonie Kugler krönten Ihre tollen Leistungen mit jeweils einer Gold-Medaille.

Für die meisten Skaterinnen und Skater aus Großbettlingen war es der Saisonhöhepunkt, auf den sie das komplette Jahr hin trainiert hatten. Besonders das harte Trainingslager in San Benedetto del Tronto vor zwei Wochen hatte die Sportler nochmals richtig in Form gebracht. Allen voran Joana Freudenschuß, die zu den überragenden Skaterinnen der DM avancierte. Bereits im Einzelsprint über 200m, musste sie sich nur hauchdünn Jenny Poser aus Gera geschlagen geben. Im 3.000m Punkte-Rennen trumpfte sie dann mächtig auf, hatte jedoch bei 2 Punktesprints Pech, dass sie noch auf der Zielgerade abgefangen wurde. Dennoch reichte es zur Bronze Medaille hinter Melissa Steffens (Bayreuth) und Leonie Imhof (Groß-Gerau). Nach Silber und Bronze gab es für sie nur ein Ziel: Die Goldmedaille über 300m. Im Vorlauf und im Halbfinale setzte sie sich souverän durch. Im Finale musste sie dann ganz außen starten. Mit einem berherzten Antritt schob sie sich bereits nach dem Start auf Platz 2 vor und auf der Gegengerade konnte Sie Franziska Petry (Dessau) noch übersprinten. Den 1. Platz verteidigte sie dann bis zur Ziellinie souverän. Die Freude im Großbettlinger Lager war riesengroß.

_DSC3765_DM14-560
Direkt danach konnte Leonie Kugler über 1.000m ebenfalls die Goldmedaille erringen. Ebenfalls ein toller Erfolg, nachdem sie aufgrund von Verletzungen in den letzten 2 Jahren immer wieder zurückgeworfen wurde. Auch Sie holte zuvor im 300 und 500m Sprint Silber hinter Ronja Binus (Heilbronn) und rundete den Medaillen-Spiegel für Großbettlingen ab.

_DSC3928_DM14

Fabian Dieterle konnte über 10.000m Ausscheidung seine Klasse unter Beweis stellen und holte trotz starker Konkurrenz die Silbermedaille. Bei den restlichen Rennen konnte er jedoch kaum Akzente setzen. Die Konkurrenz aus Hessen fuhr teilweise mit 5 Fahrern gegen ihn, eine Platzierung unter den Top 3 war somit in den Rennen fast ausgeschlossen. Ein Trostpflaster blieb im dennoch: Die Nominierung für die Europameisterschaft Ende Juli in Geisingen. Gemeinsam mit Ricardo Kugler, der ebenfalls 3x Bronze und Larissa Gaiser (TSV Bernhausen), die sensationell über 10.000m Punkte die Gold-Medaille holte, wird er für die Deutsche Nationalmannschaft an den Start gehen. Leonie Kugler verzichtet auf die Teilnahme an der EM, da sie sich noch nicht fit genug fühlt.
Auch für die restlichen Großbettlinger Sportler war die DM eine tolle Erfahrung und die jungen Wilden waren mit vollem Elan dabei. Marc Huber erreichte zweimal Platz 8, Franziska Dimster wurde über 300m 9., über 500m 10. und über 10.000m 13., Nadine Clauß über 3.000m 28. und Juliane Dimster über 3.000m 31. Auf den Sprintdistanzen konnten sie sich nicht für die Finals qualifizieren.
Juliane Dimster und Nadine Clauß dürfen sich freuen, denn sie bleiben noch ein Jahr bei den Schüler A, während Joana Freudenschuß im nächsten Jahr schon bei den Kadetten an den Start gehen muss.

Bild1 _DSC4273_DM14 _DSC4262_DM14 _DSC3814_DM14 _DSC4071_DM14

Bilder: Olaf Nagel

Bericht: Andreas Ratzke

Ergebnisse unter: https://drive.google.com/file/d/0B5NZJ2QgK88pMWtKblNYbzdtWWs/edit?usp=sharing

Staffelergebnisse: https://drive.google.com/file/d/0B5NZJ2QgK88pd0pWN0tTMWJpWlU/edit?usp=sharing

Medaillenspiegel: https://drive.google.com/file/d/0B5NZJ2QgK88pLUF4TFBENHZxWWc/edit?usp=sharing

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.